*** Nächster Dienst: 12.11.2019! ***
Archiv

Zurück zur Übersicht 2008

2007 - ein schönes und spannendes Jahr 02.01.2008 - 11:24 Uhr


Viele Stunden Ausbildung, Spaß, Freude und Kameradschaft liegen hinter uns! Ein Jahr, auf das man gerne
zurückblickt. Das absolute Highlite war sicherlich die Übergabe des Feuerwehrfahrzeuges von der
Feuerwehr Taarstedt-Westerakeby an uns. An dieser Stelle sei noch einmal allen DANKE gesagt für die
vielen Spenden. Wir sind dadurch ein großes Stück mobiler und selbständiger geworden und auch das
Fahrzeug selbst freut sich (glauben wir), denn es ist in den letzten 3 Monaten mehr bewegt worden als in
den letzten zwei Jahren.
Ein weiterer Höhepunkt war unsere Woche auf Fehmarn, sieben Tage voller Spaß und Action, die das
Gemeinschaftsgefühl gestärkt haben und nicht nur den Kindern viel Freude gemacht hat.

Natürlich wurde auch wieder neben dem regulären Dienst ein Maibaum aufgestellt, am Feuerwehrmarsch
teilgenommen, Müll gesammelt, oder auf Dorffesten geholfen. Es wurde aber auch der Landtag besucht, mit
über 4000 Jugendfeuerwehrmitgliedern ein Tag im Hansapark verbracht und seit längerer Zeit wieder am
Bundeswettbewerb teilgenommen.
Grund dafür war der Ausrichter, die Jugendfeuerwehr Bezirk Böklund, da war es natürlich für uns
selbstverständlich, bei dem Wettkampf mit am Start zu sein. Unter 22 Gruppen belegten wir den sechsten
Platz.
Fünf Laternenumzüge wurden von uns begleitet, die Ausbilder verkauften an 2 Sonntagen in Schleswig
Würstchen und unser „Einpackservice“ im Schleicenter an den Adventswochenenden war wieder sehr
erfolgreich. Als Jahresabschluss stand die Begleitung des Weihnachtsgottesdienstes in Kahleby auf dem
Dienstplan.
Die Zusammenarbeit der beiden Jugendgruppen in unserem Amt schreitet voran. Der erste gemeinsame
Ausbildungsdienst wurde absolviert und eine gemeinsame Theatergruppe hat sich gefunden, die in diesem
Jahr auf der Jugendgala im Theater in Schleswig auftreten wird.

Viele weitere Dienste haben wir gemeinsam oder in kleinen Gruppen verbracht. Ein starkes, motiviertes
Ausbilder und Betreuerteam hat unzählige Stunden investiert um die Jugendfeuerwehr für den Nachwuchs
attraktiv und abwechslungsreich zu gestallten. Ohne sie wäre das alles nicht möglich, was wir im
zurückliegenden Jahr geschafft haben.
Mein Dank geht an diese tolle Truppe und besonders an „Pedi, die immer wieder neue Ideen einbringt und
der „Guten Geist“ der Jugendfeuerwehr ist. Mein Dank geht aber auch an die Amtswehrführung, die uns
immer und uneingeschränkt unterstützt, an alle Feuerwehren, mit denen wir gerne zusammenarbeiten und
besonders an all unsere Kids, für die es sich lohnt, die Freizeit zu opfern!